Herzlich Willkommen bei der SPD Allende-Wendenschloß-Altstadt

Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie recht herzlich auf der Internet-Seite unserer SPD-Abteilung vor Ort im Herzen Köpenicks! Diese Seite wird Sie - mit viel Liebe zum Detail und zum Kiez - über die Arbeit unserer SPD-Abteilung informieren. Schauen Sie auch im regelmäßig "druckfrischen" Bereich Aktuelles vorbei. Dort haben wir viele interessante Themen für Sie aufgearbeitet. An dieser Stelle der Homepage finden Sie auch Aktuelles aus dem Kiez sowie aktuelle Themen aus dem Kreisverband der SPD, der Berliner Landespolitik und auch die neuesten Themen aus der Bundespoltik. Ganz besonders möchten wir Sie noch auf unseren umfangreichen Terminkalender hinweisen, der Ihnen sicherlich viele spannende Veranstaltungen bietet. Wir würden uns freuen Sie auf einer dieser Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Scheuen Sie sich nicht, den Kontakt zu uns zu suchen. Viel Spaß auf unserer Internet-Seite! Wer wir sind können Sie übrigens im Hauptmenü dieser Seite auch nachlesen.

Mit herzlichen Grüßen

Steffen Sambill (Abteilungsvorsitzender)

 
 

Topartikel Gegen Rechtsextremismus Solidarität mit Geflüchteten, Treptow-Köpenick sagt Willkommen! - 29.01.2016 um 18:00 Uhr

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus Treptow-Köpenick lädt für Freitag, den 29. Januar 18:00 Uhr zu einer Mahnwache ein unter dem Motto „Solidarität mit Flüchtlingen statt Ausgrenzung – mit Hirn und Herz gegen Hetze!“

Die Mahnwache wird sich direkt vor dem Rathaus Köpenick, gegenüber vom Luisenhain, Höhe Eingang Ratskeller befinden.

Veröffentlicht am 28.01.2016

 

Allgemein Die SPD Treptow-Treptow-Köpenick hat die folgende Erklärung unterzeichnet:

Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus Treptow-Köpenick


Keine Diffamierung des Zentrums für Demokratie!

Notwendige Anmerkungen  zum Bezirkswahlprogramm der AfD
Die AfD Treptow-Köpenick fordert in ihrem Bezirkswahlprogramm einen „Neustart“ für das Zentrum für Demokratie. Dem Zentrum werden „zweifelhaftes Demokratieverständnis“, „einseitige Fixierung auf linke Projekte“ und Ausgrenzung „bürgerlicher Kräfte“ unterstellt. Das Fest für Demokratie habe sich zu einem „Tummelplatz für linksradikale und zum Teil verfassungsfeindliche Propaganda“ entwickelt. Die AfD fordert, dass der „bisherige inhaltliche und personelle Ansatz“ des Zentrums auf den Prüfstand müsse. Dagegen sprechen wir uns entschieden aus.
Das Zentrum für Demokratie ist keineswegs ein Ärgernis für unseren Bezirk, sondern hat im Gegenteil eine 13-jährige Erfolgsgeschichte und leistet wertvolle und vielseitige Bildungsarbeit. Das Zentrum fördert in verdienstvoller Weise demokratische Kultur in unserem Bezirk und darüber hinaus und bietet Beratung sowie Unterstützung in der Auseinandersetzung mit Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus. Unzählige Schulprojekttage, Ausstellungen, Netzwerkrunden, Diskussionsveranstaltungen und Fachtage sprechen für sich.  Die Förderung von demokratischen Werten ist heute noch genauso aktuell und wichtig wie zur Gründung des Zentrums im Jahr 2003. Egal, von wem es auch angegriffen wird, das Zentrum ist und bleibt ein guter Ort der Demokratieförderung und hat  einen festen Platz in unserem Bezirk. Wir solidarisieren uns mit dieser Arbeit und diesem Projekt.
(Das Zentrum für Demokratie ist ein Projekt des Vereins offensiv 91 e.V. und wird durch das Bezirksamt, das Land Berlin und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Zu ihm gehören InteraXion, eine Anlaufstelle für Migrant_innen, die Integrationslotsen für Treptow-Köpenick, das Register zur Erfassung rassistisch, antisemitisch, homophob und rechtsextrem motivierter Vorfälle, der Berliner Beirat für Schöneweide sowie die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaften für Demokratie in Schöneweide und Treptow-Köpenick)

Berlin, im Juli 2016

Veröffentlicht von SPD Kreis Treptow-Köpenick am 18.07.2016

 

Bezirk Bilanz und Ausblick für Treptow-Köpenick

Für die Zeitung "Schmidts Ekke" bin ich gebeten worden, die letzten fünf Jahre als Bezirksbürgermeister Revue passieren zu lassen und auch einen kleinen Ausblick zu geben. Das ungekürzte Interview können Sie hier lesen.

Veröffentlicht von Oliver Igel am 20.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 001118360 -

Termine...

Alle Termine öffnen.

26.07.2016, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr Verteilaktion
Sie können mich jederzeit ansprechen und mir ihre Wünsche und Sorgen mitteilen. Ort: Startpunkt Peenestraße …

26.07.2016, 11:30 Uhr Grundsteinlegung Wohnungsbauvorhaben der Wohnungsbaugenossenschaft Berliner Bär

26.07.2016, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Open Air-Sprechstunde

Alle Termine

 

Sylvia-Yvonne Kaufmann

 

 

Downloads

Arbeitsmarkt

Berlin

Bundestagswahl

Familienpolitik

Gewerkschaften

Kieznachrichten

Verkehr

 

SPD-Fraktion Berlin

SPD-Fraktion Berlin
 

Counter

Besucher:1118361
Heute:41
Online:1